Skip to content

Was ist die Unkenpost?

Die Unkenpost ist eine kleine lokale Wissenszeitung, von uns vor Ort gemacht, für Sie als Leserinnen und Leser in der Region. Sie sammelt Ihre Fragen zu Forschung und Technik, Geschichte, Gesundheit und Natur, Dinge, die Ihnen auffallen oder die Sie schon immer einmal wissen wollten. Dann gehen wir los, am besten gemeinsam mit Ihnen, und finden die richtigen Expertinnen und Experten, die Ihre Fragen beantworten können – Wissenschaftler und versierte Laien, Handwerker und Ingenieure, vor Ort und in der weiten Welt, je nachdem wo die Recherche uns hinführt. Dann schreiben wir die Antworten auf und drucken sie in der Unkenpost, so dass alle etwas davon haben.
Wo erscheint die Unkenpost?

Die Unkenpost deckt in etwa die Gegend zwischen Woldegk, Feldberg, Boitzenburg und Prenzlau ab. Wir sind da aber nicht so streng.

Wie oft erscheint die Unkenpost?

Die Unkenpost erscheint viermal im Jahr.

Wo finde ich die Unkenpost?

Die Unkenpost wird an verschiedenen Orten in unserem Einzugsgebiet ausgelegt, unter anderem im Buchladen in Fürstenwerder und im Haus des Gastes in Feldberg.

Wie viel kostet die Unkenpost?

Sie kann kostenfrei von allen mitgenommen werden, die Interesse haben oder Interessierte kennen. Weitergabe ist nicht nur erlaubt, sondern erwünscht!


Warum machen wir das?

Wissenschaft und ihre Ergebnisse sind überall um uns herum – im Auto und in der freien Natur, auf der Arbeit und in der Freizeit, in unserem Kühlschrank und in unserem Blut. Sie sind Teil unseres Alltags, aber oft merken wir das gar nicht oder wissen nicht, wie das eigentlich funktioniert. Das ist schlecht, denn dadurch können wir vieles gar nicht richtig entscheiden. Das wollen wir ändern.
Außerdem macht es Spaß.

Wer steht hinter der Unkenpost?

Wir sind ein buntes Team von Leuten aus der Region, ein Jäger und eine Biologin, ein Fotograf und ein Maurer, eine Ortsvorsteherin und ein Landwirt, ein Informatiker und noch einige mehr. Und das Team ist noch im Aufbau. Das heißt, auch Sie können dazugehören! Je mehr Stimmen, desto besser.

Formal ist es im Moment so:

Die Unkenpost wird gefördert durch das Programm „Neulandgewinner“ der Robert Bosch Stiftung. Träger ist der gemeinnützige Dorfverein Kraatzer Landleben e.V.. Projektleiterin ist Kerstin Hoppenhaus, Biologin und Wissenschaftsjournalistin aus Damerow.

Termine

06. Februar 2020
Offenes Redaktionstreffen

Das nächste offene Redaktionstreffen ist am 06. Februar 2020 um 16:00 Uhr im Buchladen in Fürstenwerder. Dort sammeln wir Themenvorschläge und Kommentare und diskutieren mit unseren Leserinnen und Lesern über die erste Ausgabe.
Kommen Sie gerne vorbei!

April 2020
Ausgabe 2 der Unkenpost

Die nächste Ausgabe erscheint voraussichtlich im April 2020.

Leserpost

Wir hören gern von Ihnen

und freuen uns über Nachrichten in jeder Form - auf Papier, per Post, oder elektronisch per E-Mail oder WhatsApp. Besonders dankbar sind wir für konstruktive Kritik und konkrete Themenvorschläge und -wünsche aus der Region. Was ist Ihnen aufgefallen, was wollten Sie schon lange mal wissen, was sollten andere in der Region unbedingt mal erfahren? Viele unserer Recherchen haben mit der Frage einer Leserin oder eines Lesers begonnen. Schicken Sie uns also gern mehr davon!!

Post an

Buchladen Fürstenwerder
Kennwort: Unkenpost
Berliner Straße 4
17291 Nordwestuckermark, OT Fürstenwerder

E-Mail: kontakt@unkenpost.de
WhatsApp: 01520 - 416 64 69

Veröffentlichung eines Leserbriefs

Die Entscheidung, ob ein Leserbrief veröffentlicht wird, liegt bei der Redaktion. Im Falle einer Veröffentlichung behalten wir uns vor, Leserbriefe zu kürzen. Anonym eingesandte Leserbriefe werden nicht berücksichtigt.

Unser Newsletter

Für alle, die wissen wollen, was uns in der Redaktion gerade bewegt, verschicken wir in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen, schreiben Sie uns eine kurze E-Mail an kontakt@unkenpost.de, dass Sie Interesse an unserem Newsletter haben.